Repertoire Duett

Indian-inspired Tribal Fusion

Mystisch-Indische Choreographie zu hypnotischen indischen Elektrosound


Burlesque Temptation

Frech-charmante 20er-Jahre-Nummer burlesque inspiriert


Snakecharmer

Flippige Dancehall-Choreographie zum Tribal-Fusion-Kult-Stück „Snakecharmer“


Balkan Fusion

Lebendig-fröhliche Balkan-Choreographie


Turkish Delight

Sinnliche, getragene Choreographie zu türkischer „Schlangenbeschwörer“-Musik

 

Repertoire Ensemble Persephone

Persephone ist das Tribal-Fusion-Ensemble unter der Leitung von Nadine. Neben Andreya gehören zu der Gruppe die wunderbaren Tänzerinnen Tatjana, Svenja, Nikki, Cindy, Janine, Shirin, Henrike, Aliena und Emilia.

 

Balkan Fusion

Lebendig-fröhliche Balkan-Choreographie

 

Tribal Fusion Modern touched

Erstaunliche Tribal-Fusion-Performance zu märchenhaften Klängen mit überraschenden Effekten

 

Underwater Love

Sinnlich-verspielte Choreographie zur Inspiration zur Leichtigkeit des (Unterwasser-)Lebens

 

Zu den Tanzstilen

Tribal Fusion

Tribal Fusion hat durch die eigene Historie, die spezielle Tanzform und die entsprechenden Outfits einen besonderen Wiedererkennungswert und ist mittlerweile in der Orientalischen Tanzszene ein etablierter Begriff. Darüberhinaus hat sich international eine Szene von Tänzerinnen entwickelt, die sich speziell für diesen Stil begeistern.

Tribal Fusion verbindet Bewegungsmuster aus dem „ursprünglichen“ American Tribal Style, klassisch orientalischem Tanz und anderen Tänzen wie Modern Dance und BreakDance.
So entsteht ein sinnlicher unverwechselbarer Stil, welcher in der Gruppe oder als Solo getanzt wird. Er kann als sinnlich-selbstbewusst, lässig-stolz und mutig-verbindend beschrieben werden.
Sowohl Menschen aus dem Orient als auch aus dem Okzident finden hier Bekanntes und gleichsam etwas exotisch Neues. Ein besonderes Merkmal sind die Kontraste zwischen extrem langsamen, schlangenartigen Bewegungen (snaky moves) und abrupten Stops (locks & pops), die als Akzente entgegengesetzt werden.
Die Musikwahl der Tänzerinnen fällt auf Musik unterschiedlichsterr Genres- von orientalisch bis hin zu elektronischen Klängen ist hier vieles vertreten.

Inspiriert durch Tänzerinnen und Lehrerinnen wie Caroleena Nericcio, Jill Parker Rachel Brice, Sharon Kihara und die Formation Urban Tribal entwickelt namadeya ihren individuellen Stil und steckt immer im Schaffensprozess für neue Ideen.

 

Oriental Crossover

Der Begriff Oriental Crossover beschreibt eine Mischformen aus Orientalischem Tanz und anderen Tänzen und Bewegungsstilen.

Der Orientalische Tanz bildet dabei immer den Schwerpunkt und den Rahmen in dem Elemente der anderen Stile eingebunden werden.
namadeya bedient sich der Salsa, Samba, Rumba oder dem indischem Tanz und ergänzt damit spielerisch und frei das Bewegungsrepertoire des Orientalischen Tanzes.

namadeya hat den Begriff Oriental Crossover gewählt da ihr tänzerisches zu Hause der Orientalische Tanz ist. Ihre vielfältigen Interessen und Talente vereinen sie zu einem facettenreichen Repertoire mit vielen interessanten Spielarten.